Der Autor Markus Weise

Autor

“Das Stück war ein großer Erfolg.Nur das Publikum ist durchgefallen.”
(Oscar Wilde)

Der Spaß und die Lust an der Autorentätigkeit begann im März 2011 als Markus zum wiederholten Male den Film “Willi wird das Kind schon schaukeln” (1972) mit Heinz Erhardt in der Hauptrolle sah. Markus entdeckte im Vorspann: “Nach dem bekannten Volksstück von F. Seitz und J. Berger »Die Eintagsehe« “. Nach langer Recherche erhielt Markus das original Textbuch (das Erscheinungsjahr kann nicht mehr nachvollzogen werden) und übersetzte es ins Niederdeutsche. Damit war die Freude an der Arbeit als Autor geweckt.

Durch das Schreiben seiner Parodie- und Komik-Programme, Büttenreden, Moderationen und durch seine praktische Arbeit als Regisseur sowie als Schauspieler verbinden sich in seinen Texten die Erfahrung seines Theaterschaffens.

Seit August 2013 ist Markus Teilnehmer der Niederdeutschen Autorenwerkstatt die durch das Institut für Niederdeutsche Sprache (ins), dem Theaterverlag Karl Mahnke, den Bühnenbunden Schleswig-Holstein, Niedersachen und Bremen, Mecklenburg-Vorpommern sowie diversen Amateurtheaterverbänden unterstützt wird. Renommierte Dozenten wie zum Beispiel Dr. Lars Göhmann (Theaterwissenschaftler), Oliver Bukowski (Gegenwartsdramatiker), Hartmut Cyriacks und Peter Nissen (Niederdeutsche Autoren) vermitteln alle wichtigen Grundlagen für das szenische und dialogische Schreiben,  die Entwicklung eigener Texte sowie die plattdeutsche Sprache, Grammatik, Ausdruck und Stil. Außerdem erweitert Markus sein Wissen in Seminaren vom Niederdeutschen Bühnenbund Niedersachen und Bremen zum Thema “Dramaturgie”.